Jean-François MADEUF, historische Trompeten

Nach dem Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique (Musikhochschule) in Lyon, am dem er auch historische Trompeten seit 1992 unterrichtet, verbrachte er einige Jahre als Orchestermusiker sowie als Trompetenlehrer (moderne Ventiltrompete) an französischen Konservatorien. Im Jahre 2001 wurde er zum Nachfolger von Edward H. Tarr, dem Pionier der Naturtrompete, an der Schola Cantorum Basiliensis ernannt und seit 2011 ist er Dozent am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris.

Madeuf ist seit vielen Jahren in zahlreichen französischen, europäischen oder außereuropäischen Barockensembles tätig wie Les Arts Florissants, Le Concert Spirituel, Les Talents Lyriques, La Petite Bande oder das Bach Collegium Japan… Er ist im Konzert oder auf CD-Aufnahmen zu hören und ist einstweilen noch einer der seltenen Musiker, die die Naturtrompete und das Naturhorn auf historisch informierte Weise spielen, ohne die, für Kompromissintrumente erst seit fünfzig Jahren erfundenen und heutzutage meist verwendeten Korrekturlöcher.

Jean-François Madeuf wurde 2009 den Christopher Monk Award durch die Historic Brass Society für „seinen wichtigen Beitrag als Interpret und Lehrer im Bereich der historisch informierten Interpretation“ verliehen. Er stellt z. Zeit weitere Recherchen an im Rahmen einer Doktorarbeit am Koninklijk Conservatorium Brussel und an der Vrije Universiteit Brussel.